Suche

Gays.reisen – Reisetipps für Gays (enthält Werbung)

Schlagwort

Cote d’Azur

Marseille Greeter – mit einem Local zusammen Marseille entdecken

Marseille hat sich die letzten Jahre echt gemausert – von einer dreckigen Hafenstadt zu einer faszinierenden Metropole an der französischen Mittelmeerküste. Marseille ist mit über 860.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Frankreichs und definitiv eine Reise wert.

Anders als in Paris, offenbart sich die Attraktivität der Stadt nicht immer auf den ersten Blick. Wer hinter die Kulissen schauen möchte, dem empfehlen wir die Marseille Greeters* – eine Organisation aus ca. 60 Ehrenamtlichen, die auf zweistündigen Spaziergängen stolz die Lieblingsviertel ihrer Heimatstadt präsentieren. Die Führungen sind alles andere als normal: Sie leben von der Herzlichkeit ihrer Guides und weniger von den Jahreszahlen der Stadtgeschichte.

Wer sich für eine Tour mit einem Marseille Greeter interessiert, braucht sich nur kurz online zu registrieren* und ein Zeitfenster, besondere Interessen und die gewünschte Sprache der Tour nennen. Einfacher geht es nicht.

maisonmontgrand_L

Und wer eine bezahlbare, aber außergewöhnliche Unterkunft sucht, dem können wir das Hôtel Maison Montgrand Vieux Port* empfehlen, welches nur wenige Gehminuten vom Alten Hafen entfernt liegt. Die Zimmer befinden sich in den Gebäuden rund um das herrschaftliche Haupthaus mit einem traumhaften Innenhof, wo es sich wunderbar frühstücken lässt.

* Die hier aufgeführten Werbelinks führen auf die Internetseite unserer Partners Booking.com sowie auf die Seiten der Marseille Greeters.

Quelle: Kerle.reisen // 16.04.2020

Gays wandern zusammen – die natürliche Art Gays kennen zu lernen

Du möchtest etwas von der Welt sehen und das in netter Gesellschaft? Tolle Idee – nur ist mal wieder niemand in Deinem Bekanntenkreis greifbar, der dafür Zeit und Lust hat. Und wie finde ich neue Leute, mit denen ich am besten auch noch vollkommen unverkrampft verreisen kann – also meine Homosexualität überhaupt kein Thema ist oder ganz im Gegenteil mich sogar mit den anderen Leuten verbindet? Und wie habe ich die Möglichkeit mit all den “Gleichgesinnten“ ganz entspannt während der Reise in Kontakt zu kommen? Fragen über Fragen, die einem von dem schönen Vorhaben abbringen – oder auch nicht. Denn es gibt eine einfache Lösung – GAY WANDERREISEN!

Kuestenblick_L

Wandern in Gay Kleingruppen – rund um die Welt

Mit dem Anbieter Kerle.reisen bereist Du in einer Kleingruppe von meist 12 schwulen Singles das Ziel, wo Du schon immer einmal hin wolltest – von Madeira über Irland bis Lappland. Immer dabei ein fachkundiger deutschsprachiger Reiseleiter, so dass Du Dir um nichts Gedanken machen brauchst. Die angebotenen Reisen sind überwiegend Wanderreisen, da diese einen großen Vorteil haben.

Kerle.reisen_Duene_L

Neben der Bewegung, die Mann bekanntlich braucht, kommt Mann beim Wandern ganz schnell mit seinen Mitreisenden ins Gespräch. In der lockeren Atmosphäre fällt das Reden einfach und es ergibt sich ein leichter Wechsel zwischen den Gesprächspartnern. Damit besteht die perfekte Basis für das spätere gemeinsame Abendessen, bei dem die Gespräche vertieft werden können. Vielleicht findet sich unter den Mitreisenden auch ein ganz besonderer Kerl, mit dem sich eine gute Freundschaft oder mehr entwickelt.

Auf Reisen richtig kennen lernen statt anonyme Online-Dates

Gemeinsames Reisen verbindet und ist damit eine schöne natürliche Alternative zu anonymen Online-Dates, die das heutige Gay Leben bestimmen.

waden-kerlereisen-madeira

Die TOP 3 Gay Wanderziele:

Die beliebtesten Gay Wanderreisen:

Die ausgefallensten Gay Wandertouren:

Einfach mal ausprobieren!

Quelle: Kerle.reisen // 18.11.2018

Farbe, Licht, Duft – die Côte d’Azur, ein Fest für die Sinne

Die Côte d’Azur ist seit Jahrhunderten ein magischer Anziehungspunkt – ob nun für Künstler wie Matisse, Picasso oder Chagall, für große Filmproduktionen oder auch den Jetset dieser Welt.  Wer einmal dort war, weiß warum.  Ich habe versucht, diesen besonderen Reiz diese Küstenregion in einigen Fotos einzufangen, die ich im Mai diesen Jahres dort gemacht habe.

gayreise_cap_ferratAm Cap Ferrat versteht man, warum hier alle wohnen wollen. Madame de Rothschild hat’s vorgemacht.

gayreise_nizza_berge2Entrevaux in biblischem Licht.

gayreise_zitadelle_entrevauAls Nizza noch italienisch war, warf die Zitadelle von Entrevaux ihr Auge ins Feindesland.

kerlereisen_nizza_strand
Abendliches Picknick am Nizza-Strand. Der Mond wirft sein Auge auf uns.

kerlereisen_isle_ste_maguer
Blau-Weiß-Rot: Die Farben der Trikolore leuchten auf der Überfahrt zur Île Sainte Marguerite am Himmel.

kerlereisen_nizza_stpauldev.jpg
Es grüßt Saint Paul de Vence, nachdem wir ein holländisches Ehepaar im Wald vor dem sicheren Verlaufen retteten.

kerlereisen_eze_kueste.jpg
Èze. Das braucht keine Worte.

gayreise_eze_plage
Am Strand Èze-Plage entstand unter unseren kritischen Augen ein kitschiges Hochzeitszelt. Das zwang uns einfach zum Trinken.

kerlereisen_nizza_flamingo
Madame de Rothschilds berühmter Flamingo-Zoo ist Legende. Rosa leuchtet heute nur noch die Villa.

gayreise_vence_altstadtStille Gassen mit Bewohner in Vence.

gayreise_ile_stemaguerite

Der Wald auf der ruhigen Île Sainte Marguerite duftet nach Kiefern und Eukalyptus.

Und?

Hast Du auch Lust auf die Côte d’Azur bekommen? Dann kann ich Dir die Gay Wander- und Genuss-Reise von Kerle.reisen mit Roman empfehlen, der die Texte zu den Bildern geschrieben hat. Ein wahres Fest für die Sinne!

Autor und Copyright: Benno Kischel // 25.05.2017

WordPress.com.

Nach oben ↑