Wer liebt diese Stadt nicht! Große Prachtstraßen, imposante Gebäude, edle Boutiquen, kleine Spezialgeschäfte und überall Bistros und Restaurants. Das ist Paris!

Bei meinem letzten Besuch habe ich zwei kleine Restaurants kennen gelernt, die Du unbedingt ausprobieren solltest, wenn Du nach Paris kommst. Das eine von Gays geführt, das andere in der Macht von Frauen. Zwei echte Erlebnisse!

Das 4 Pat – im Herzen des Marais

4pat_gayrestaurant_parisDas Restaurant ist nicht breiter als eine Garage – ein langer Schlauch mit schmalen Tischen und enger Bestuhlung. Die schwulen Garçons wirbeln um Dich herum und haben den Laden im Griff. Das Essen ist einfach, aber pfiffig.  Es ist die Atmosphäre, die man erleben muss.   Adresse: 4 Pat, 4 rue Saint Merri, 75004 Paris

Le Petit Parisien – am Fuße von Sacre Coeur

le_parisien_dessertZwischen Sacre Coeur und Moulin Rouge,  zwischen heilig und verrucht – besser kann die Lage nicht sein. Das kleine Restaurant liegt an einer steilen Straße – mit ein paar Tischen davor und viel Atmosphäre darin. Hier wirbeln zwei Frauen um Dich herum und sorgen dafür, dass der Laden läuft, Du phantastisch isst und einen tollen Abend verlebst. Nicht ganz günstig, aber eine echte Empfehlung.  Mein besonderer Tipp ist die Nachtisch-Kreation aus zerstoßenem Baiser, Vanilleeis, Karamellsauce und Sahne.  Adresse: Le Petit Parisien, 28 Rue Tholozé, 75018 Paris, Frankreich

Bon Appetit und eine schöne Zeit in dieser wunderbaren Stadt!

Quelle: Kerle.reisen // 22.05.2017