Wer schon einmal auf Island war, der weiß, dass die Preise dort überirdisch sind. Selbst eine  einfache Pizza kostet in der Einkaufsstraße von Reykjavik umgerecht 30 Euro.  Wer also echte isländische Küche haben will, der muss schon tief in die Tasche greifen – so dachte ich jedenfalls.

Bei meinem letzten Trip im Mai habe ich jedoch ein kleines Restaurant entdeckt, das durchaus bezahlbar ist und noch dazu ein schönes Ambiente hat.

Bergsson Mathus –  echt lecker

codfish

Modern eingerichtet, nette Bedienung und angenehmes Publikum. Das Bergsson Mathus liegt zu Fuß nur 5 Minuten entfernt von der belebten Einkaufsstraße Reykjaviks und überzeugt schon beim Reinkommen. Das besondere auf der Karte ist das „shared dining“ – ein Gericht für zwei Personen. Du hast die Wahl zwischen chicken, beef oder cod fish – einer landestypischen Dorschart. Wir haben uns für den Fisch entscheiden und waren begeistert. Es kam ein riesiger Fisch im Ganzen – mit Kartoffeln, Sellerie und Karotten frisch gebacken aus dem Ofen. Dazu kamen drei Beilagen – Süßkartoffelstampf,  ein frischer Tomatensalat und gedünsteter Broccoli. Super lecker!

Dazu gab es kostenfrei selbst gemachte Limonade mit Minze und Beeren. Wir sind zu zweit mit 4900 Isländischen Kronen herausgegangen, was ca. 45 Euro entspricht. Trinkgeld wird auf Island nicht erwartet. In Deutschland hätte man für ein Essen dieser Güte weitaus mehr ausgegeben. Also unbedingt ausprobieren, wenn Du in Reykjavik bist. Adresse: Bergsson Mathus, Templarasund 3, Reykjavik

Bei Kerle.reisen findest Du eine geführte Natur & Erlebnis-Reise für Gays nach Island. Erlebe die Naturschönheiten Islands mit Kerlen, die gleich ticken wie Du.

Quelle: Kerle.reisen // 28.05.2017