Urlaub mit Hund – doch wohin? Immer mehr Gays entscheiden sich für einen Hund und stellen sich genau diese Frage, wenn es um den eigenen Urlaub geht. Wo ist man als Schwuler mit seinem Hund willkommen? Lange Flugreisen scheiden in der Regel aus, daher müssen die Ziele für Gays mit Hund leicht mit dem Auto erreichbar sein.

Sehr beliebt: Nordsee oder Ostsee

KR_hundereisen_am_meer_L

Beliebte Urlaubsziele für Gays mit Hund sind die Nordsee und die Ostsee. Neben den bekannten deutschen Urlaubszielen entlang der deutschen Küste und auf den deutschen Ferieninseln ist gerade auch die niederländische Nordseeküste bei Gays sehr beliebt. Kilometerlange Strände bieten nicht nur genügend Auslauf, sondern auch echtes Urlaubsflair. Wer stressfreies Silvester verbringen möchte, der ist auf der Insel Sylt oder auch auf Amrum genau richtig. Durch die vielen  reetgedeckten Häuser herrscht hier absolutes Feuerwerksverbot.

Ab in die Berge: Urlaub mit Hund in Österreich

KR_hund_auf_berg_L

Was gibt es Schöneres, als auf langen Spaziergängen den Blick über die Berge schweifen zu lassen – Natur pur soweit das Auge reicht. Ein echter Genuss für alle Gays mit Hund – egal zu welcher Jahreszeit. Und wenn der Vierbeiner vom Tag erschöpft ist, kann Herrchen noch den Wellnessbereich der hundefreundlichen Unterkunft genießen.

Die Schweizer Alpen: ideal für einen Urlaub mit Hund

KR_hundeurlaub_berge_L

Auch in der Schweiz lässt es sich wunderbar wandern und mit dem Hund einen unvergesslichen Urlaub verbringen. Gerade im Sommer gibt es viele Skiorte, die als Ausgangspunkt für lange Wanderungen mit dem Vierbeiner vor einer traumhaften Alpenkulisse geradezu ideal sind. Zum Beispiel mit der Gondel nach oben und zu Fuß wieder runter. Und abends dann die leckere Schweizer Küche genießen – das ist Urlaub!

 

Quelle: Kerle.reisen // 25.02.2020